Nein zum Rechtsextremismus in der Ostschweiz!

Am Samstag, 15. Oktober 2016, fand in Unterwasser ein Rechtsrock-Konzert mit weit über 5000 Nazis statt. Nur Woche später setzte die PNOS noch einen drauf und kündigte die Neugründung von 5 Sektionen in der Ostschweiz. Ursprünglich hätte in Rapperswil gefeiert werden sollen  – schliesslich fand die Veranstaltung in Kaltbrunn statt. Es ist unsere Pflicht, uns dagegen zu wehren und starke Zeichen für eine friedliche Gesellschaft zu setzen. In Rapperswil haben wir dies mit Ballonen kund getan. Doch alle müssen ein Zeichen setzen – auch die St. Galler Kantonspolzei. Dies geschah im Fall von Unterwasser nicht.

Artikel ansehen

ttip

Demonstrationen für eine bessere Welt

Als JUSO sehen wir uns verpflichtet auf Ungerechtigkeiten und kommende Bedrohungen aufmerksam zu machen und unserem Unmut auch mit friedlichen Demonstrationen Luft zu lassen. Genau deshalb haben wir in den letzten Wochen an einigen Demonstrationen teilgenommen.

Artikel ansehen

Wahlfeier Stadtpa16

JUSO feiert starke Frauen – und starke Wahlresultate.

Am 25. September war Tag X in vielen Gemeinden im Kanton St.Gallen. Die Juso hatte Vertreter_innen auf Listen in St.Gallen, Gossau und Wil. Die Resultate sind erfreulich. Auch wenn nicht alle Sitze gehaltet werden konnten – Der Weg geht in eine richtige, linke Richtung.

Artikel ansehen

Nachhause ohne Nachtzuschlag!

Um im Schlussspurt vor den Wahlen am 25. September noch einmal kräftig zu mobilisieren, und so die einen oder anderen Nichtwählenden, doch noch an die Urne zu bringen, fuhr die JUSO am Samstagabend, 17. September 2016, junge Menschen aus dem Ausgang nach Hause.

Artikel ansehen

Jugendlichen Vorstoss zur Verkehrsentwicklung in der Stadt St. Gallen.

Die Mobilitätsinitiative des bürgerlichen Schulterschlusses von CVP und FDP, liess eine junge links-grüne Allianz aus JUSO’s, Jungen Grünen und parteilosen aktiv werden. Die Forderungen in der Initiative, die nicht einmal den bürgerlichen selbst ganz klar sind, und in direktem Gegensatz zum Verkehrskonzept der Stadt stehen, sind unhaltbar.

Artikel ansehen

Der Vorstand ist wieder komplett!

An der Vollversammlung der Juso des Kantons St.Gallen vom 12. September lauschten die Mitglieder_innen einem Referat, fassten Parolen und führten Ersatzwahlen für den kantonalen Vorstand durch.

Artikel ansehen

Am 25. September JUSO ins Stadtparlament

Kandidierende für das Stadtparlament der JUSO Stadt St. GallenDie JUSO der Stadt St.Gallen tritt an den Stadtparlamentswahlen vom 25. September 2016 auch dieses Jahr mit einer eigenen Liste an. Die bunt gemischte Liste umfasst insgesamt 31 Kandidierende, die sich für eine klare linke, fortschrittliche und dynamische Politik einsetzen.

Artikel ansehen

Simon Schober (Sekretär), Alexandra Nussbaum (Co-Präsidentin), Marco Mettler (Co-Präsident) (v.l.n.r.)

Neugründung der JUSO Appenzellerland

Die Familie der Untersektionen der JUSO Kanton St.Gallen wird vergrössert: Die JUSO Regiogruppe AR/AI ist wieder eine eigenständige kantonale Untersektion und heisst ab sofort wieder JUSO Appenzellerland.

Heute Abend trafen wir uns deshalb zur Neugründung in der Bibliothek Speicher-Trogen. Diese Neugründung der JUSO Appenzellerland ist sehr wichtig, damit auch in jener Region die junge, fortschrittliche linke Stimme Gehör findet und die Anliegen unserer Generation den Weg aufs politische Parkett finden. Mit dieser Aufgabe betraut wurden Alexandra Nussbaum und Marco Mettler als Co-Präsidium und Simon Schober als Sekretär. Der neue Vorstand wird mit viel Elan und Energie auch im Appenzellerland für eine bessere, gerechtere Welt kämpfen. Natürlich werden sie ihre Neuigkeiten fleissig auf ihrer Facebook-Seite teilen.